Die beliebtesten Urlaubsregionen der Türkei im Überblick, Teil 1

Die beliebtesten Urlaubsregionen der Türkei im Überblick, Teil 1

Traumstrände, majestätische Berge, grüne Wälder, weitläufige Steppen, pulsierende Städte: Die Türkei ist ein sehr vielseitiges Urlaubsland, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Die vielen Sehenswürdigkeiten und Kulturschätze aus längst vergangenen Tagen ermöglichen dem Urlauber, in die faszinierende Geschichte einzutauchen und auf historischen Spuren zu wandeln.

Anzeige

Die beliebtesten Urlaubsregionen der Türkei im Überblick, Teil 1

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass ein Türkeiurlaub ohne große Vorbereitungen auskommt. Von vielen deutschen Flughäfen starten täglich mehrere Flieger in die Türkei und sind nach rund drei Stunden am Ziel. Ein Visum braucht der Urlauber genauso wenig wie einen Adapter für die Steckdose.

Weil die touristischen Strukturen sehr gut ausgebaut sind, gestaltet sich der Transfer zum Hotel unkompliziert. Und wenn der Urlauber keine türkischen Lira zur Hand hat, kann er vielerorts auch einfach in Euro bezahlen. Damit eignet sich die Türkei als Reiseziel für Frühbucher genauso wie für einen spontanen Last-Minute-Urlaub.

Bleibt aber die Frage, wohin es gehen soll. In einem mehrteiligen Beitrag stellen wir die beliebtesten Urlaubsregionen der Türkei im Überblick vor.

Dabei starten wir in Teil 1 mit der türkischen Riviera:

Die türkische Riviera

Zweifelsohne gehört die türkische Riviera zu den beliebtesten Urlaubsregionen in der Türkei. Sie punktet mit ihrem mediterranen Klima und vielen historischen Stätten.

Die über 250 Kilometer lange Küste hält einen herrlichen Mix aus weitläufigen Sandstränden, malerischen Buchten und idyllischen Kiesstränden bereit. Das kristallklare Wasser lädt zum Baden, Schwimmen und Schnorcheln ein.

Das Hinterland ist von duftenden Kiefernwäldern, üppigen Oleanderhainen und großen Zitronenplantagen geprägt. Vor allem im Frühsommer verwandelt sich die Landschaft in ein buntes Blütenmeer. Das Angebot an Aktivitäten ist sehr groß, sodass Kinder, junge Erwachsene, Paare und Senioren gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.

Antalya

Die Stadt Antalya liegt in der gleichnamigen Provinz im Südwesten der türkischen Riviera. An die herrlichen Obstplantagen, die die Stadt umringen, schließt sich das imposante Taurusgebirge mit seinen bis in den Frühling hinein schneebedeckten Gipfeln an.

Vor der Stadt streckt sich die malerische Küste aus. Diese wunderbare Naturkulisse schafft ein tolles Ambiente für einen unvergesslichen Urlaub.

Der Urlauber kann durch den quirligen Yachthafen schlendern und sich in einem der dortigen Fischrestaurants kulinarisch verwöhnen lassen. Für ausgiebige Sonnenbäder kann er die beiden Strände Lara Plaji und Konyaalti Plaji ansteuern. Die von Palmen gesäumten Promenaden laden zu dem einen oder anderen Einkaufsbummel ein.

Die Geschäfte bieten Schmuck, Kleidung, Souvenirs und viele weitere Dinge zu günstigen Preisen an. Auch die lokalen Märkte sollte sich der Urlauber nicht entgehen lassen. Neben Lebensmitteln findet er hier wunderbare Handwerkskunst.

Interessante Sehenswürdigkeiten hat Antalya ebenfalls zu bieten. So kann der Urlauber das Minarett der Yvli-Minare-Moschee besichtigen. Das Minarett ist 38 Meter hoch, stammt aus dem frühen 13. Jahrhundert und ist heute das Wahrzeichen der Stadt.

Nicht minder eindrucksvoll ist das historische Hadrianstor mit seinen kunstvollen Verzierungen. Begeistert sich der Urlauber für Natur, findet er nicht weit von Antalya entfernt rund 30 Meter hohe Wasserfälle.

Alanya

Im östlichen Teil der türkischen Riviera gelegen, kann der Badeort Alanya mit einigen der schönsten Strände in der Türkei aufwarten. Kristallklares Wasser, märchenhafte Sandstrände und warmes Sommerwetter bieten optimale Bedingungen für einen Badeurlaub.

Gleichzeitig ist Alanya ein Einkaufsparadies. Auf dem Burgberg in der wunderschönen Altstadt beispielsweise bieten zahlreiche Geschäfte, Boutiquen und Straßenhändler ihre Waren an.

Die Burg von Alanya, deren Bau bereits im 2. Jahrhundert vor Christus begann, lässt die Herzen aller Geschichtsfans höher schlagen. Sehenswert sind auch die Süleymann Moschee, die Karawanserei und natürlich der unübersehbare Rote Turm am Hafen.

Im Alanya Museum erzählen archäologische Fundstücke aus verschiedenen Epochen über die Geschichte der Stadt. Unternimmt der Urlauber einen Ausflug ins Umland, kann er sich von mystischen Tropfsteinhöhlen verzaubern lassen. Außerdem kann er sich auf den Weg zur Burgruine machen.

Der Aufstieg über die unzähligen Treppen ist zwar anstrengend, doch dafür wird der Urlauber mit einem grandiosen Panoramablick über die Umgebung belohnt.

Side

Side liegt 75 Kilometer östlich von Antalya und beeindruckt durch einen perfekten Mix aus Antike und Moderne. Gleich am Ortseingang begegnet der Urlauber dem historischen Theater und den mächtigen Stadtmauern mit ihrem Bogenportal.

Nach einem Besuch des malerischen Hafens, wo sich der Urlauber eine köstliche Stärkung in einem der vielen Restaurants gönnen kann, kann er seine Erkundungstour zur Agora, dem Athenatempel und dem Apollontempel fortsetzen. Weil Side im Sommer für den Autoverkehr gesperrt ist, steht einem ungestörten Spaziergang nichts im Wege.

Weitläufige Strände sorgen dafür, dass sich der Urlauber entspannte Sonnenbäder gönnen oder verschiedenste Wassersportarten ausprobieren kann. Weil das Meer an den Ständen sehr flach ist, kommen auch Kinder und Nicht-Schwimmer auf ihre Kosten.

Bei einem Wanderausflug ins Umland kann der Urlauber wunderschöne Landschaften mit Orangenhainen, Baumwollplantagen und rauschenden Wasserfällen genießen.

Weitere Ziele an der türkischen Riviera

Abseits der großen Ferienzentren Antalya, Alanya und Side gibt es an der türkischen Riviera noch einige weitere Ziele für einen schönen Urlaub. Dazu gehört zum Beispiel Kumköy. Der kleine Ort punktet mit vielen schönen Geschäften, Bars und Restaurants, während der Sandstrand Erholung verspricht.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Der türkische orientalische Hamam

Titreyengöl wiederum wartet mit einem großen Angebot an Clubs auf und ist auch unter Einheimischem sehr beliebt. Rund 18 Kilometer östlich von Side kann der Urlauber in Kizilagac die Seele an einem herrlichen, breiten Kiesstrand baumeln lassen.

Ein weiterer Ferienort, den der Urlauber in die engere Auswahl nehmen kann, ist Belek. Während im Ort viele weitläufige und liebevoll gepflegte Gärten eine schöne Kulisse schaffen, prägen lange Strände, mächtige Dünen und urige Pinienwälder das Bild in der direkten Umgebung.

Möchte der Urlauber statt Trubel lieber entspannte Ruhe genießen, ist er in Belek richtig. Gleiches gilt, wenn der Urlauber gerne Golf spielen möchte. Denn in Belek gibt es gleich vier Golfanlagen.

Auch der Tauchsport ist in dem Ferienort gut vertreten. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Belek nur rund 35 Kilometer vom Flughafen in Antalya entfernt ist und die Transferzeiten damit entsprechend kurz ausfallen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Die beliebtesten Urlaubsregionen der Türkei im Überblick, Teil 1

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Emine Gülcan - offizielle Immobilienmaklerin in Istanbul und Marmaris, Ali Tiyekli Immobilienmakler, Malek Sahouri - Reiseblogger, Mehmet Keskin -Rechtsberater und Christian Gülcan - Gründer EG Istanbul Service, (Vermittler in D-A-CH, Unternehmer und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zu den Immobilienerwerb in Istanbul bzw. in der Türkei, geben viele wertvolle Immobilien-Tipps und Reiseinformationen für die Region.

Kommentar verfassen

blank