Feiertage und Feste in der Türkei

Feiertage und Feste in der Türkei

 

In der Türkei gibt es im Jahresverlauf verschiedene Feiertage und Feste. Dabei lassen sich die Feiertage in nationale und in religiöse Feiertage einteilen. Die nationalen Feiertage haben ein festes Datum im gregorianischen Kalender, erinnern an wichtige nationale Ereignisse und die Feierlichkeiten pflegen gesellschaftliche Kulturen und Traditionen.

Im Unterschied dazu werden die religiösen Feiertage nach dem islamischen Mondkalender berechnet. Deshalb fallen sie jedes Jahr auf einen anderen Tag des Gregorianischen Kalenders. 

 

Ulusal Bayramlar – nationale Feiertage und Feste in der Türkei

In Istanbul sowie in anderen Städten und Orten in der Türkei finden an den nationalen Feiertagen neben Festen oft auch Militärparaden und Fackelzüge statt. Im Gedenken an gesellschaftliche Traditionen nehmen an den Festzügen Männer teil, die die Originaltrachten des alttürkischen Stammes der Zeybek tragen. Nach dem offiziellen Teil wird auf öffentlichen Plätzen ausgiebig gefeiert und getanzt.

Volkstanzgruppen führen zu Pauken- und Oboenklängen die Volkstänze Istanbuls vor. Außerdem treten Gastgruppen auf, die die traditionellen Tänze ihrer Stadt präsentieren. Teilweise werden außerdem Ringkämpfe und andere sportliche Wettkämpfe veranstaltet. Ansonsten steht das gesellige Beisammensein im Vordergrund und es wird bis in die Nacht hinein gefeiert.

Nationale Feiertage gibt es in der Türkei folgende:

Anzeige

·         1. Januar – Yılbaşi ist der Neujahrstag.

·         23. April – Ulusal Egemenlik ve Çocuk Bayramı ist der Feiertag der Nationalen Souveränität und des Kindes. Dieser Tag erinnert an die Eröffnung der Nationalversammlung und die Unabhängigkeit der türkischen Republik. Außerdem ist es der offizielle Kindertag in der Türkei, denn Atatürk erinnerte bei der Staatsgründung daran, dass die Kinder die Zukunft sind.

·         1. Mai – Emek ve Dayanışma Günü ist der Tag der Arbeit und der Solidarität.

·         19. Mai – Atatürk´ü Anma, Gençlik ve Spor Bayramı ist ein Feiertag zum Gedenken an Atatürk und der Feiertag der Jugend und des Sports. Er erinnert an die Ankunft Atatürks in Samsun und den Beginn des Befreiungskrieges.

·         30. August – Zafer Bayramı ist der Feiertag des Sieges. Dieser Tag ist dem entscheidenden Sieg im türkischen Befreiungskrieg gewidmet.

·         29. Oktober – Cumhuriyet Bayramı ist der Nationalfeiertag der Türkei.

Außerdem gibt es noch den Gaziler Günü, den Feiertag der Veteranen, am 19. September. Dieser Feiertag ist den Kriegsveteranen und den Kriegshelden gewidmet. Der 19. September ist in der Türkei ein nationaler Feiertag, allerdings ist er kein gesetzlicher Feiertag. 

 

Dînî Bayramlar – religiöse Feiertage und Feste in der Türkei

Die religiösen Feiertage in der Türkei ergeben sich aus dem islamischen Kalender und sind deshalb aus Sicht des offiziellen gregorianischen Kalenders bewegliche Festtage. So ist der Ramadan, der Fastenmonat der Muslime, der neunte Monat des islamischen Mondkalenders und dauert 30 Tage lang.

Das Zuckerfest beendet die Fastenzeit und findet in den ersten drei Tagen des Folgemonats, des Şevval, statt. Das Opferfest wiederum beginnt am zehnten Tag des zwölften Monats, des Zilhicce, und dauert vier Tage lang.

Beim Zucker- und beim Opferfest besuchen sich Familie, Freunde und Nachbarn gegenseitig. Die Jungen küssen den Älteren die Hände und werden im Gegenzug mit Segensgebeten bedacht. Die Kinder bekommen kleine Geschenke oder Geld, die Gäste dürfen sich an Süßigkeiten bedienen.

Außerdem finden auch auf den öffentlichen Plätzen verschiedene Feste und vergnügliche Veranstaltungen statt. Beim Opferfest geht es insgesamt aber nicht ganz so ausgelassen zu wie beim Zuckerfest. Auch anlässlich des Opferfestes finden zwar Feierlichkeiten statt, das Gedenken an die Geschichte des Propheten Ibrahim und die daraus resultierende traditionell-religiöse Schlachtung von Opfertieren stehen jedoch im Vordergrund.

 

Die religiösen Feiertage in der Türkei fallen auf folgende Tage:

·         1. bis 3. Şevval – Ramazan Bayramı ist das Fest des Fastenbrechens oder auch das Zuckerfest. Es wird als Abschluss des Fastenmonats gefeiert. 2014 findet das Zuckerfest vom 28. bis zum 30. Juli statt, im Folgejahr fällt es auf den 17. bis zum 19. Juli.

·         10. bis 13. Zilhicce – Kurban Bayramı ist das Opferfest. Es ist der höchste islamische Feiertag und dem Propheten Ibrahim gewidmet. 2014 fällt das Opferfest auf den Zeitraum zwischen dem 4. und dem 7. Oktober. Im Jahr darauf wird es vom 23 bis zum 26. September gefeiert.

Der Glaube besagt übrigens, dass es kein Glück bringt, in dem Monat zwischen dem Zucker- und dem Opferfest, also dem elften Monat Zilkade, zu heiraten.

Ähnlich wie Heiligabend im Christentum gibt es außerdem auch im Islam Heilige Tage und Nächte. An diesen Tagen erstrahlen die Minarette der Moscheen im Lichterglanz, während in den Nächten gebetet wird. Um die Minarette zu beleuchten, kamen früher Öllampen zum Einsatz. Diese heißen kandil und davon abgeleitet werden die Feierlichkeiten Kandil genannt. Sie finden

·         zum Geburtstag des Propheten Mohammed am 12. Tag des dritten Monats, Meylid-i Şerif,

·         in der Nacht der Wünsche und der Empfängnis des Propheten, Regaip Kandili,

·         anlässlich der Himmelfahrt Mohammeds, Miraç Kandili, und

in der Nacht der Vergebung, Berat Kandili, statt.

 

Mehr Tipps, Ratgeber und unser Service:

Thema: Feiertage und Feste in der Türkei

Twitter

Redakteure

Emine Gülcan, 46 Jahre, Immobilienmaklerin in Istanbul und Marmaris, Ali Tiyekli, 48 Jahre, Immobilienmakler, Malek Sahouri, 35 Jahre, Reiseblogger, Mehmet Keskin, 42 Jahre, Rechtsberater und Christian Gülcan, Betreiber und Redakteuer dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zu den Immobilienerwerb in Istanbul bzw. in der Türkei, geben viele Tipps und Reiseinformationen für die Region.

Unser Blogbereich ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Emine Gülcan, 46 Jahre, Immobilienmaklerin in Istanbul und Marmaris, Ali Tiyekli, 48 Jahre, Immobilienmakler, Malek Sahouri, 35 Jahre, Reiseblogger, Mehmet Keskin, 42 Jahre, Rechtsberater und Christian Gülcan, Betreiber und Redakteuer dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zu den Immobilienerwerb in Istanbul bzw. in der Türkei, geben viele Tipps und Reiseinformationen für die Region. Unser Blogbereich ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen