Das Klima in Istanbul

Das Klima in Istanbul

 

Istanbul liegt am Bosporus, jener Meerenge, die das Schwarze Meer mit dem Mittelmeer und Europa mit Asien verbindet. Durch diese Lage herrscht in Istanbul ein mildes und feuchtes Seeklima. Als ideale Reisezeit gelten die Monate Mai und Juni sowie September und Oktober. Aber grundsätzlich ist Istanbul das ganze Jahr über eine Reise wert.

 

Das Klima in Istanbul

Der Bosporus prägt nicht nur das Stadtbild Istanbuls, sondern ist auch für das dort herrschende Seeklima verantwortlich. Mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 14 Grad Celsius und einer jährlichen Niederschlagsmenge von 850 Millimetern ist das Klima mild und feucht. Die beiden wärmsten Monate sind der Juli und der August. Die durchschnittliche Temperatur liegt dann bei über 22 Grad Celsius.

Tatsächlich klettern die Temperaturen aber oft auf über 30 Grad Celsius im Schatten, zudem ist es meist schwül. Im Winter wiederum ist es kühl bis kalt, oft wechselhaft und neben Regen fällt in Istanbul nicht selten auch Schnee. Daneben beeinflussen mit dem Meltem und dem Scirocco zwei Winde das Klima in Istanbul.

Der Meltem ist ein Nordwind, der vor allem im Sommer recht hohe Geschwindigkeiten erreicht und saubere Meeresluft in die Stadt weht. Der Scirocco wiederum ist ein Südwind, der bei Hochdruckwetterlagen auftritt und kontinentale Luftmassen in die Stadt bringt. Je nach Jahreszeit kann dies sehr heiße oder sehr kalte Temperaturen zur Folge haben.

 

Der Frühling und der Sommer in Istanbul

Im Frühling ist es in Istanbul mit Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad angenehm warm. Die Anzahl der Sonnenstunden stiegt, während der Regen immer weniger wird. Für eine Besichtigung der vielen Sehenswürdigkeiten, gemütliche Bummel durch die Einkaufsstraßen und romantische Bootstouren auf dem Bosporus ergeben sich so optimale Bedingungen.

Wer nicht nur Sightseeing und Shopping auf dem Programm hat, sondern sich auch das eine oder andere Sonnenbad gönnen möchte, sollte im Sommer nach Istanbul reisen. Im Juli und August können die Temperaturen gut und gerne 30 Grad Celsius erreichen und schwüle Hitzeperioden halten oft lange an.

Die Wassertemperaturen betragen im Sommer im Mittel zwischen 20 und 24 Grad. Mit blick auf eine riesige Großstadt mit gewaltigem Verkehrsaufkommen und einer entsprechenden Luft klingt dies im ersten Moment vielleicht nicht sehr verlockend. Wer aber einmal einen herrlichen Sommersonnentag auf beispielsweise den Prinzeninseln verbracht hat, wird von Istanbul im Sommer begeistert sein.

 

Der Herbst und der Winter in Istanbul

Für eine klassische Städtereise mit Sightseeing und Shopping bieten sich dann wieder die Monate September und Oktober an. Mit Temperaturen um die 20 Grad Celsius und noch recht wenig Regentagen sind die Bedingungen gut, um die beeindruckende Metropole zu erkunden. Ab November bis Februar wird es frisch und die Niederschläge nehmen zu.

Anzeige

Die Temperaturen fallen zwar eher selten unter die Null-Grad-Marke, aber Kälteeinbrüche, heftiger Regen und Schneefälle sind keine Seltenheit. Durch die feuchte Luft und die kalten Winde sind die gefühlten Temperaturen zudem oft niedriger als das Thermometer sagt. Natürlich hat auch ein Istanbul, das von einer weißen Schneedecke eingehüllt ist, seinen Reiz.

Und ein heißer türkischer Tee während einer Fahrt auf dem Bosporus oder ein leckerer, dampfender Kaffee in einem traditionellen Café schmecken im Winter fast noch besser als zu einer anderen Jahreszeit. Doch trotzdem ist der Winter irgendwie einfach nicht die beste Reisezeit.

 

Das Reisegepäck für Istanbul

Ein Utensil, das sich zu jeder Jahreszeit empfiehlt, ist der Regenschirm. Im Frühling, im Herbst und im Winter ist das Wetter wechselhaft und ein kurzer, aber heftiger Regenschauer kann jederzeit vorkommen. Im Sommer wiederum wird der Regenschirm zwar nicht so häufig gebraucht, kann dann aber kurzerhand zum Sonnenschirm umfunktioniert werden.

Das Seeklima bringt es mit sich, dass die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht nicht ganz so massiv ausfallen.

Trotzdem wird es auch im Sommer abends gerne mal frisch. Zudem wird Istanbul ja nicht umsonst Megacity genannt. Und so kann es nicht nur mehrere Stunden dauern, um von einem Ende der Stadt zum anderen Ende der Stadt zu kommen. Genauso kann es sein, dass es beispielsweise in Sarıyer im Norden heftig regnet, während es in Levent nur leicht bewölkt ist und in Taksim die Sonne scheint. Ratsam ist deshalb, eine Garderobe für alle Fälle mitzunehmen. Im Sommer sollten neben leichter Kleidung also auch eine dünne Jacke oder ein dünner Pulli im Reisekoffer sein.

Im Winter gehört natürlich warme Kleidung ins Reisegepäck. Im Frühling und im Herbst bietet sich eine Mischung aus leichter und wärmerer Kleidung an. Andererseits laden die wunderbaren Basare, die verträumten kleinen Geschäfte und die topmodernen, riesigen Einkaufscenter zu ausgiebigen Shoppingtouren an, so dass es überhaupt nicht schlimm ist, wenn das eine oder andere Teil im Reisekoffer fehlt.

Mehr Tipps und unser Service:

Thema: Das Klima in Istanbul

Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Emine Gülcan, 46 Jahre, Immobilienmaklerin in Istanbul und Marmaris, Ali Tiyekli, 48 Jahre, Immobilienmakler, Malek Sahouri, 35 Jahre, Reiseblogger, Mehmet Keskin, 42 Jahre, Rechtsberater und Christian Gülcan, Betreiber und Redakteuer dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zu den Immobilienerwerb in Istanbul bzw. in der Türkei, geben viele Tipps und Reiseinformationen für die Region.

Unser Blogbereich ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Emine Gülcan, 46 Jahre, Immobilienmaklerin in Istanbul und Marmaris, Ali Tiyekli, 48 Jahre, Immobilienmakler, Malek Sahouri, 35 Jahre, Reiseblogger, Mehmet Keskin, 42 Jahre, Rechtsberater und Christian Gülcan, Betreiber und Redakteuer dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zu den Immobilienerwerb in Istanbul bzw. in der Türkei, geben viele Tipps und Reiseinformationen für die Region. Unser Blogbereich ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen