Die wichtigsten Infos zum HES-Code

Die wichtigsten Infos zum HES-Code

Beim HES-Code handelt es sich um eine Anwendung des türkischen Gesundheitsministeriums. Er wird eingesetzt, um die Kontakte während des Aufenthalts in der Türkei nachverfolgen zu können. Der Reisende muss seinen Code vorzeigen, wenn er am Flughafen ankommt, den öffentlichen Verkehr nutzen und bestimmte Sehenswürdigkeiten besuchen will. Sollte der Reisende Kontakt zu jemandem gehabt haben, der sich mit dem Corona-Virus angesteckt hat, wird er außerdem über den HES-Code darüber informiert.

Anzeige

Die wichtigsten Infos zum HES-Code

Der Antrag auf den Code ist sehr einfach. Füllt der Reisende das derzeit notwendige Einreiseformular aus, wird der Code automatisch erstellt. Eine andere Möglichkeit ist, den Code per SMS anzufordern.

Wir haben die wichtigsten Infos zum HES-Code zusammengestellt!:

Was genau ist der HES-Code?

Der HES-Code ist eine Anwendung zur Kontaktnachverfolgung. Über den Code kann das türkische Gesundheitsministerium dem Reisenden wichtige Informationen zur aktuellen Corona-Lage übermitteln. Außerdem kontaktiert die Behörde den Reisenden über den Code, wenn er Kontakt zu jemandem hatte, der an Covid 19 erkrankt ist.

Kann der Reisende keinen HES-Code vorlegen, wenn er dazu aufgefordert wird, oder hat er bewusst falsche Angaben gemacht, muss er mit rechtlichen und behördlichen Sanktionen rechnen. Ist er kein türkischer Staatsbürger oder hat er keine Aufenthaltsgenehmigung, kann ihm außerdem die Einreise in die Türkei verweigert werden.

Tatsächlich dient die Anwendung aber dem Schutz der eigenen Gesundheit. Deshalb macht es überhaupt keinen Sinn, den Code nicht zu beantragen oder falsche Daten anzugeben.

Wie bekommt der Reisende einen HES-Code?

So wie für Deutschland derzeit eine Einreiseanmeldung erforderlich ist, ist auch eine Anmeldung notwendig, um in die Türkei einreisen zu können. Das Online-Formular dafür ist auf der Seite des türkischen Gesundheitsministeriums unter https://register.health.gov.tr hinterlegt.

Der Reisende muss das Formular spätestens 72 Stunden vor seiner Einreise in die Türkei ausfüllen. Auf der Webseite sind mehrere Sprachen einstellbar, darunter auch Deutsch. Wichtig ist, dass der Reisende die Daten zur Ein- und Ausreise richtig angibt. Der Code muss an dem Tag, an dem er die Türkei wieder verlässt, noch gültig sein.

Nach der Registrierung erhält der Reisende eine Bestätigung im PDF-Format zum Herunterladen. Rechts oben auf der Bestätigung findet sich der persönliche HES-Code als QR-Code und zusätzlich dazu auch noch einmal als Nummer. Außerdem umfasst die Bestätigung ein separates Formular namens HES. Hier ist der HES-Code ebenfalls aufgeführt.

Im Zuge der Einreiseanmeldung stellt das türkische Gesundheitsministerium den Code also automatisch aus. Und weil sich der Reisende ohnehin anmelden muss, bekommt er den Code gleich mit dazu, ohne dass er sich noch extra darum kümmern muss.

Ein Tipp:

Der Reisende sollte sich die Bestätigung ausdrucken und das Blatt mit dem HES-Code in seinen Geldbeutel tun. So hat er es immer zu Hand, wenn er den Code vorzeigen muss. Es ist zwar auch möglich, den Code per Smartphone vorzulegen. Doch die Papierversion ist die sicherere Variante, weil sie nicht von funktionierender Technik abhängt.

Der HES-Code per SMS

Hat der Reisende die türkische Staatsbürgerschaft oder eine Aufenthaltsgenehmigung für die Türkei, kann er sich den HES-Code auch per SMS zuschicken lassen. Mit einer türkischen SIM-Karte schickt er die Kurznachricht dazu an die Nummer 2023, von einem ausländischen Telefon lautet die Nummer 0900 555 9443821.

Der Inhalt hängt davon ab, welchen Pass der Reisende hat:

Anzeige
  • Mit einer türkischen ID-Nummer schreibt der Reisende: HES, die ID beginnend mit der 99, sein Geburtsjahr und die Anzahl der Tage, für die der Code gültig sein soll. Zwischen den einzelnen Angaben lässt der Reisende jeweils ein Leerzeichen.

  • Hat der Reisende einen deutschen Pass, schreibt er: HES DEU, die Nummer des Personalausweises oder Reisepasses, das Geburtsjahr, seinen Nachnamen und die gewünschte Gültigkeit des Codes in Tagen. Auch hier werden die Daten durch Leerzeichen getrennt.

Auf der Seite der deutschen Botschaft ist das Ganze noch einmal beschrieben. Den persönlichen HES-Code bekommt der Reisende dann ebenfalls per SMS auf sein Handy.

Wo ist der HES-Code notwendig?

Momentan wird der HES-Code hauptsächlich am Flughafen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und am Eingang von Sehenswürdigkeiten kontrolliert. Am Flughafen und bei Sehenswürdigkeiten reicht es aus, wenn der Reisende das ausgedruckte Formular vorzeigt. Für die öffentlichen Verkehrsmittel muss er seine Fahrkarte mit dem HES-Code verknüpfen. Dazu gleich mehr.

Je nach Region können unterschiedliche Regelungen gelten. In der Provinz Antalya zum Beispiel muss der Reisende seinen HES-Code auch vorlegen, wenn er einen Basar besuchen, in ein Café oder Restaurant gehen und Einrichtungen wie ein Hamam, die Sauna, eine Sporthalle oder einen Park nutzen will.

Ratsam ist deshalb, den Code immer dabei zu haben. So kann der Reisende den Code jederzeit vorzeigen, wenn er dazu aufgefordert wird.

Die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln

In türkischen Großstädten sind die Tickets für öffentliche Verkehrsmittel aufladbare Karten. In Istanbul ist das zum Beispiel die Istanbulkart. Damit die Fahrkarte funktioniert, muss der Reisende das Ticket mit seinem persönlichen HES-Code synchronisieren.

Das geht so:

  • Die Seite kann er sich rechts oben auf Englisch umstellen.

  • In der ersten Zeile, vor den Feldern zum Ausfüllen, kreuzt er „I am a foreigner, I want to continue by my passport number“ an.

  • Anschließend kann er die übrigen Felder ausfüllen und das Formular abschicken. Dabei ist mit „Card Number“ die Seriennummer der Fahrkarte gemeint.

Bei den Tickets in anderen Großstädten funktioniert es genauso.

Wie lange wird der HES-Code notwendig sein?

Als der HES-Code anfangs per SMS beantragt werden musste, kam mitunter etwas Verwirrung auf. Die Umstellung, dass der Code jetzt automatisch mit der Einreiseanmeldung zugeteilt wird, hat das Verfahren deutlich vereinfacht.

Außerdem ist durch das Formular zum Ausdrucken sichergestellt, dass der Reisende seinen HES-Code jederzeit auch offline nutzen kann.

Wie lange der Code im Einsatz bleiben wird, kann niemand vorhersagen. Es ist aber davon auszugehen, dass er in den kommenden Monaten Voraussetzung bleiben wird, wenn der Reisende öffentliche Plätze und viel besuchte Orte betreten möchte. Natürlich werden dabei immer auch die Fallzahlen vor Ort eine Rolle spielen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Die wichtigsten Infos zum HES-Code

Anzeige
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Emine Gülcan, 46 Jahre, Immobilienmaklerin in Istanbul und Marmaris, Ali Tiyekli, 48 Jahre, Immobilienmakler, Malek Sahouri, 35 Jahre, Reiseblogger, Mehmet Keskin, 42 Jahre, Rechtsberater und Christian Gülcan, Betreiber und Redakteuer dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zu den Immobilienerwerb in Istanbul bzw. in der Türkei, geben viele Tipps und Reiseinformationen für die Region.

Kommentar verfassen