5 tolle Ziele in Istanbul abseits der typischen Sehenswürdigkeiten

5 tolle Ziele in Istanbul abseits der typischen Sehenswürdigkeiten

Ein Aufenthalt in Istanbul kann drei Tage, drei Wochen oder drei Monate dauern. Langweilig wird es bestimmt nicht und der Besucher wird immer wieder aufs Neue Ecken und Plätze entdecken, die er bisher nicht kannte. Verständlicherweise stehen bei den meisten Besuchern die großen, berühmten Sehenswürdigkeiten auf dem Programm.

Anzeige

5 tolle Ziele in Istanbul abseits der typischen Sehenswürdigkeiten

Die Hagia Sophia, der Topkapi Palast, der Galataturm, die Blaue Moschee, der Große Basar oder eine Rundfahrt auf dem Bosporus gehören zu Istanbul einfach dazu. Deshalb sollte sich der Besucher solche Attraktionen auch nicht entgehen lassen.

Aber die Bosporus-Metropole hat eben noch sehr viel mehr zu bieten. Für alle, die etwas mehr Zeit haben und Istanbul von einer anderen Seite kennenlernen möchten, verraten wir fünf tolle Ziele abseits der typischen Sehenswürdigkeiten:

  1. Ortaköy

Ortaköy gehört zum Stadtteil Besiktas und der Name bedeutet übersetzt soviel wie mittleres Dorf. Viele Touristen steuern Ortaköy an, wenn sie eine Rundfahrt auf dem Bosporus machen. Denn am Ufer des Flusses steht die wunderschöne Ortaköy-Moschee.

Tatsächlich ist die kleine, aber sehr eindrucksvolle Moschee auch ein herrliches Fotomotiv. Der Besucher ist allerdings gut beraten, wenn er sich das Viertel näher anschaut.

In den vielen Gässchen finden sich nämlich entzückende Geschäfte und charmante Restaurants. Was das Ambiente angeht, können sie zwar oft nicht mit den Edel-Restaurants in anderen Vierteln mithalten. Doch dafür bieten sie köstliches Essen für kleines Geld, das auch die Einheimischen zu schätzen wissen.

Außerdem sind viele Gassen in Ortaköy autofrei. Einem gemütlichen Bummel steht so nichts im Wege. Gleichzeitig ist das eine echte Seltenheit in Istanbul. Eine weitere Besonderheit sind die Kumpir, die am Fähranleger verkauft werden und die Besten der Welt sein sollen. Kumpir sind große Folienkartoffeln, gefüllt mit Fleisch, Gemüse oder verschiedenen Soßen.

  1. Eyüp

Ganz am Ende des Goldenen Horns liegt der Stadtteil Eyüp. Dort gibt es einen Hügel, der einen wunderbaren Ausblick über das Goldene Horn eröffnet. Außerdem befindet sich auf dem Hügel ein riesiger Friedhof, der mit seinen alten Grabsteinen schaurig-schöne, fast verwunschene Fotomotive bereithält.

Ein besonders schönes Bild ergibt sich, wenn es am Abend allmählich dunkel wird und im Hintergrund die Eyüp Sultan-Moschee im Licht erstrahlt. Möchte der Besucher eine Pause einlegen, kann er sich im Pierre-Lotti-Café bei einer Tasse Kaffee oder Tee entspannt zurücklehnen und seinen Blick über die Gegend schweifen lassen.

Um auf den Hügel zu kommen, kann der Besucher die Seilbahn nehmen. Da der Hügel eine beliebte Pilgerstätte ist, wird es in der Seilbahn aber mitunter ziemlich voll. Andererseits ist der Weg auf den Hügel weder sehr weit noch besonders steil. Auch ein Fußmarsch ist deshalb problemlos möglich.

Anzeige
  1. Aslihan Passage

Zu den wichtigsten Einkaufsstraßen in Istanbul gehört die Istlikal Caddesi im Stadtteil Beyoglu. Etwas versteckt in einer Querstraße findet sich die Aslihan Passage. Über mehrere Etagen verteilt, kann der Besucher hier in ein Meer aus Büchern, Zeitschriften, Comics und sogar Musikkassetten eintauchen.

In den meisten Geschäften gibt es kleinere oder größere Regale mit deutscher und englischer Literatur. Der Großteil der Werke ist aber auf Türkisch. Doch das macht nichts. Denn die  riesige Auswahl lässt das Herz eines jeden Bücherfreundes höher schlagen und lädt dazu ein, stundenlang zu stöbern. Und ein altes Buch mit einem kunstvollen Einband ist sicher ein tolles Andenken an Istanbul.

Möchte der Besucher die Passage ansteuern, folgt er vom Taksim Platz aus der Istlikal Caddesi, bis er zur Hamalbasi Caddesi kommt. In diese Querstraße biegt er rechts ein. Der Eingang zur Passage befindet sich dann ein paar Meter weiter auf der rechten Straßenseite.

  1. Cukurcuma

Ebenfalls in Beyoglu gibt es ein Viertel namens Cukurcuma. Die kleinen Straßen und Gassen rund um die Cukurcuma Caddesi gleichen einem riesigen Flohmarkt. Unzählige Läden reihen sich aneinander und in vielen Geschäften stapelt sich die Ware bis unter die Decke.

Von Antiquitäten über Kitsch und Krempel bis hin zu Raritäten und Kuriositäten gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt.

Wenn sich der Besucher für Flohmärkte begeistert, ist er in Cukurcuma bestens aufgehoben. Allerdings sollte er für seinen Einkaufsbummel nicht nur Zeit mitbringen, sondern auch die Zoll-Freigrenzen im Blick behalten.

  1. Fußball

In Istanbul gibt es drei große Fußballvereine, nämlich Besiktas, Galatasaray und Fenerbahce. Wenn der Besucher die Möglichkeit hat, sollte er sich die Chance nicht entgehen lassen, ein Spiel live im Stadion zu erleben.

Denn die Atmosphäre ist gigantisch und wenn die Fans im Stadion anfangen, zu singen und ihre Mannschaft lautstark anzufeuern, ist Gänsehaut garantiert. Das gilt für alle Vereine und abhängig davon, wer der Gegner ist.

Vor allem bei einem Stadtderby ist es zwar nicht ganz so einfach, Tickets zu ergattern. Doch der Versuch lohnt sich und die Fanshops der Vereine und die Verkaufsstellen direkt an den Stadien sind sicher behilflich, so gut sie können.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: 5 tolle Ziele in Istanbul abseits der typischen Sehenswürdigkeiten

Anzeige
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Emine Gülcan, 46 Jahre, Immobilienmaklerin in Istanbul und Marmaris, Ali Tiyekli, 48 Jahre, Immobilienmakler, Malek Sahouri, 35 Jahre, Reiseblogger, Mehmet Keskin, 42 Jahre, Rechtsberater und Christian Gülcan, Betreiber und Redakteuer dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zu den Immobilienerwerb in Istanbul bzw. in der Türkei, geben viele Tipps und Reiseinformationen für die Region.

Ein Gedanke zu „5 tolle Ziele in Istanbul abseits der typischen Sehenswürdigkeiten“

  1. Ich kann da auch einen Reiseführer für Istanbul nur empfehlen. Da gibt es teilweise 6 Stunden lange Touren! Somit kann man wirklich sehr viel über die Stadt erfahren.

Kommentar verfassen