Reiseführer für Marmaris, 2. Teil

Reiseführer für Marmaris, 2. Teil

Eingebettet in eine malerische Berglandschaft mit dichten Pinienwäldern und ausgestattet mit herrlichen Stränden und wunderschönen Badebuchten, zählt Marmaris zu den beliebtesten Badeorten in der Türkei.

Reiseführer für Marmaris, 2. Teil

Das einstige Fischerdorf an der türkischen Ägäis punktet mit einer traumhaften Kulisse, abwechslungsreichen Beschäftigungsmöglichkeiten, einem sehr angenehmen Klima, vergleichsweise günstigen Preisen und natürlich nicht zuletzt der für die Türkei typischen Gastlichkeit.

In einem zweiteiligen Reiseführer stellen wir Marmaris einmal genauer vor. Dabei ging es im 1. Teil um die beste Reisezeit, die Anreise und die Unterkünfte.

Hier ist der 2. Teil!:

Die Sehenswürdigkeiten in Marmaris

All zu viele antike Sehenswürdigkeiten gibt es in Marmaris nicht. Denn die Stadt wurde von einem Erdbeben erschüttert, das großen Schaden angerichtet hat. Die historischen Bauwerke, die übrig sind, bilden heute die Altstadt von Marmaris.

Und der Reisende sollte sich ruhig die Zeit nehmen, um durch die hübschen Gassen zu schlendern und das Ambiente auf sich wirken zu lassen. Auch der Hafen, der der zweitgrößte Yachthafen am Mittelmeer ist, ist wirklich sehenswert.

Daneben lohnt sich eine Besichtung der Marmaris Kalesi. Das ist eine Burg aus dem 16. Jahrhundert. Sie thront über dem Hafen und beherbergt heute ein Museum. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die ehemalige Karawanserei.

Ebenfalls im 16. Jahrhundert erbaut, war die Karawanserei früher ein geschützter Handelsposten. Jetzt ist sie Schauplatz für Musikveranstaltungen und Türkische Nächte, außerdem gibt es ein paar Souvenirläden.

Am Rand der Altstadt befindet sich der orientalische Basar. Hier findet der Reisende so ziemlich alles, was das Herz begehrt, angefangen bei Teppichen und Lederwaren über Kleidung, Handwerkskunst und Schmuck bis hin zu Gewürzen. Als Mitbringsel sollte sich der Reisende den köstlichen Thymian-Honig gönnen, der aus der Region stammt.

Auf dem Basar gehört es dazu, um die Preise zu feilschen. Tut sich der Reisende damit schwer, kann er seine Einkaufstour im Tansas Shoppingcenter oder in der Solaris Plaza fortsetzen.

Sehr schön ist auch ein Bummel über den Markt, der jeden Freitag unweit des Amphitheaters stattfindet. Hier werden vor allem Obst, Gemüse und andere frische Lebensmittel angeboten.

Die Strände in und um Marmaris

Entlang der Küste von Marmaris schlängeln sich rund zehn Kilometer Strand. Je nach Abschnitt sind die Strände zwischen zehn und 15 Meter breit und bestehen aus sehr feinem bis hin zu grobem Kies.

Einige Hotels haben auch Sandstrände aufgeschüttet. Alle Strände in Marmaris haben eine sehr gute Wasserqualität und sind deshalb mit der blauen Flagge der EU ausgezeichnet.

Der Hauptstrand in Marmaris ist der Halk Plaj. Er verläuft zwischen dem Hafen und dem Stadtrand. Hier kann der Reisende einfach nur ein entspanntes Sonnenbad genießen oder das vielseitige Wassersport-Angebot nutzen.

Jetski, Parasailing, Banana-Boat und Kite-Surfen sind genauso möglich wie Tauchen, Surfen oder Fischen. Ebenfalls gut ausgebaut ist der Icmeler Beach. Der breite Kiesstrand liegt etwa acht Kilometer von der Innenstadt entfernt.

Mag es der Reisende lieber ruhiger, kann er mit dem Boot zum Iztuzu Strand fahren. In Dalyan gelegen, gehört der Strand, der übrigens unter Naturschutz steht, zu den schönsten Stränden in der Türkei.

Eine tolle Kulisse und optimale Windbedingungen wiederum bietet die Gökova Bucht. Sie ist etwa eine Autostunde von Marmaris entfernt. Noch schöner ist die Anfahrt aber mit dem Boot.

Mögliche Aktivitäten in Marmaris

Auch wenn es in Marmaris selbst nicht allzu viel zu besichtigen gibt, kann sich der Reisende ein sehr vielseitiges Programm zusammenstellen. Zieht es ihn in die Natur, bietet sich zum Beispiel ein Ausflug in den Marmaris Nationalpark an.

Bei einer Wanderung oder einem Austritt kann der Reisende durch dichte Pinienwälder und wunderschöne Orangenhaine streifen und unberührte Landschaften genießen. Genauso spannend ist eine Quad- oder Jeep-Safari durch die zerklüftete Bergwelt.

Erfrischende Action wiederum erwartet den Reisenden im Marmaris Aquapark mit seinen vielen Wasserrutschen.

Marmaris ist aber auch ein idealer Ausgangspunkt für verschiedene Tagesausflüge. Ein Ziel dabei kann Ephesos sein. Die Ruinen der antiken Großstadt gehören zum Welterbe der UNESCO und beheimaten den Artemis Tempel, der eines der sieben Weltwunder der Antike ist.

Die Kalkterrassen und Thermalquellen von Pamukkale sind zusammen mit den Ruinen von Hierapolis ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel. Auch Myra, die Stadt, aus der der Nikolaus kommt, kann der Reisende bei einem Tagesausflug besuchen.

Daneben bieten die Agenturen vor Ort ein breites Angebot an Bootsausflügen an. Die griechische Insel Rhodos etwa ist keine 40 Kilometer von Marmaris entfernt.

Außerdem kann der Reisende zum Dalyan Delta schippern und sich die Ruinen von Kaunos anschauen, einen Abstecher auf die Kleopatra Insel machen oder am Turtle Beach Schildkröten beobachten.

Und nach einem aufregenden Urlaubstag bietet der Besuch eines Hamams die perfekte Entspannung. Das traditionelle Bad verbindet ein Dampfbad mit einer reinigenden Massage.

Das Nachtleben in Marmaris

Ein echtes Highlight, für das der türkische Bade- und Urlaubsort zudem berühmt ist, ist das pulsierende Nachtleben. Dabei gibt es zum einen die Bar Street, die in der Innenstadt parallel zum Hafen verläuft.

Ab etwa 22 Uhr wird die Straße zu einer großen Partymeile mit unzähligen Bars und Restaurants. Später verlagert sich das Geschehen dann in die Clubs und Diskotheken.

Genauso aufregend geht es auf der Öner Cadesi am Uzunyali Strand zu. Hier findet der Reisende vor allem Bars, die Musik aller Richtungen spielen und verschiedene Shows bieten.

Während es in der Hauptsaison auf den beiden Partymeilen hoch hergeht, schließen viele Clubs und Bars außerhalb der Saison. Mag es der Reisende beschaulicher, sind die Party-Boote am Hafen eine gute Alternative.

Sie starten schon tagsüber und halten eine schöne Mischung aus Musik, Party, Essen und Getränken sowie Badestopps an verschiedenen Buchten bereit.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Reiseführer für Marmaris, 2. Teil

Anzeige
Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Emine Gülcan, 46 Jahre, Immobilienmaklerin in Istanbul und Marmaris, Ali Tiyekli, 48 Jahre, Immobilienmakler, Malek Sahouri, 35 Jahre, Reiseblogger, Mehmet Keskin, 42 Jahre, Rechtsberater und Christian Gülcan, Betreiber und Redakteuer dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zu den Immobilienerwerb in Istanbul bzw. in der Türkei, geben viele Tipps und Reiseinformationen für die Region.
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Emine Gülcan, 46 Jahre, Immobilienmaklerin in Istanbul und Marmaris, Ali Tiyekli, 48 Jahre, Immobilienmakler, Malek Sahouri, 35 Jahre, Reiseblogger, Mehmet Keskin, 42 Jahre, Rechtsberater und Christian Gülcan, Betreiber und Redakteuer dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zu den Immobilienerwerb in Istanbul bzw. in der Türkei, geben viele Tipps und Reiseinformationen für die Region.

Kommentar verfassen